Texte & Gedanken

Tschüss 2019 – hallo 2020

An Silvester ist nicht nur ein Jahr, sondern ein ganzes Jahrzehnt vorbeigegangen. Ein Jahrzehnt, in dem ich erwachsen geworden bin – habe Abi gemacht, das Leben gefeiert, so viel zum ersten Mal gemacht und immer mehr dazu gelernt. So viele Orte gesehen und so viele Kleinigkeiten geliebt. Erfahrungen gesammelt, die mich geprägt haben und die ich niemals vergessen werde. Natürlich passiert sowas immer wieder, man lernt nie aus und auch in den nächsten Jahren werde ich Erfahrungen sammeln, die mich prägen, aber ich würde behaupten, dass die Erfahrungen, die man zwischen 14 und Anfang 20 sammelt, zu den prägendsten zählen, weil man so vieles zum ersten Mal erlebt und alles mit einer kleinen Portion Naivität tut und das Leben feiert und dabei langsam erwachsen wird.

Mit der Zeit wird die Anzahl von Dingen, die man zum ersten Mal tut, vielleicht geringer, deswegen aber nicht weniger besonders.

2019 hab ich einiges zum ersten Mal erlebt, gemacht oder gesehen und es war ein unfassbar schönes Jahr. Meine Dankbarkeit für all die Erlebnisse ist so groß und manchmal kann ich gar nicht fassen, dass ich so viel schöne Momente erleben durfte. Eins der allerschönsten Erlebnisse war definitiv New York – kaum zu glauben, dass es bald schon ein Jahr her ist. Außerdem war ich zum ersten Mal in Portugal, direkt zwei Mal. Lissabon und Porto sind zwei wunderschöne Städte und ich möchte unbedingt nochmal hin. Der Sommer war heiß und lang und schön. Berlin, Kroatien, milde Sommernächte, leckeres Essen, Sonnenuntergänge und Unbeschwertheit haben die Zeit geprägt – und das, obwohl ich die ganze Zeit meine Bachelorarbeit im Kopf hatte. Die habe ich dann nach dem Sommer geschrieben und 2019 mein Studium abgeschlossen – ein weiteres großes Ereignis und ich bin immer noch so glücklich, wenn ich darüber nachdenke.

Ich hab 2019 mehr Sport getrieben, öfter selbst gekocht und Rezepte ausprobiert, war unzählige Male Kaffee trinken, frühstücken, auf Flohmärkten.

2020 möchte ich ähnlich fortsetzen – besonders mehr zu kochen nehme ich mir vor. Zu Weihnachten hab ich A modern way to eat von Ana Jones bekommen – ein so schönes Kochbuch mit kreativen, aber dennoch einfachen Rezepten. Inzwischen gibt es aber ja auch unfassbar viele Rezepte online und eigentlich sind Kochbücher gar nicht mehr nötig. Ich liebe es aber, sie durchzublättern. 😀 Richtig tolle Rezepte mit Kokosnussprodukten finden sich aber zum Beispiel bei Dr Goerg, dort kann man auch direkt einige Produkte bestellen. Kokosnussprodukte sind so gesund und lassen sich vielfältig einsetzen. Sowohl in süßen als auch in herzhaften Gerichten machen sie sich toll. Das vegane Linsen Dal klingt zum Beispiel richtig lecker – ich liebe einfach Linsen. 😀 Ich liebe es zwar, Essen zu gehen oder zu holen, aber inzwischen gibt es so viele tolle, gesunde vegane Rezepte. Selber kochen kann so entspannend sein und dazu spart es Geld und meistens auch Plastikmüll.

Ich freu mich schon, dieses Jahr an meinen Vorsätzen und Zielen zu arbeiten und bin gespannt, was 2020 für mich bereit hält.

creative wordpress theme

Write a comment