weil es mehr als schön ist

Glück ist schwer in Worte zu fassen.

Vielleicht ist es Glück, wenn man jeden Tag die Welt umarmen möchte. Weil sie einem aufeinmal alles gibt, wonach man je gesucht hat. Und vielleicht ist es Glück, wenn man denkt „das ist zu schön um wahr zu sein“ und wenn man weiß: es ist mehr als schön und es ist wahr. Wenn alles gut läuft und immer besser wird.

Glück ist, wenn man weiß, dass alles so läuft, wie es laufen soll. Wenn man weiß, dass alles okay ist. Und dass man alles schafft. Gemeinsam.

Glück ist, wenn man merkt, wie sehr sich alles verändert hat und dass eine Veränderung nichts negatives sein muss. Denn in den letzten Jahren – hat sich alles verändert. Und dafür bin ich so dankbar.

Glück ist Dankbarkeit. Jeden Tag, für jede Kleinigkeit. Ich bin dankbar, machen zu können, was mir Spaß macht. Ich bin dankbar, dass ich mich immer weiter entwickel und immer mehr ich bin. Ich bin dankbar, dass ich soviel stärker bin als je zuvor. Und ich bin dankbar für all die Zeit. Mit mir, mit dir. Uns. Und euch.

Man sucht ewig ein fehlendes Puzzleteil oder sogar mehrere. Und aufeinmal – ist das Puzzle vollständig. Und man weiß, dass man es ganz allein geschafft hat. Und jede große Herausforderung wird immer kleiner.

Aufeinmal habe ich Spaß an Dingen, vor denen ich früher Angst hatte und inzwischen lächel ich über meine Gedanken von vor zwei Jahren. Worüber habe ich mir bloß den Kopf zerbrochen? Und wie konnte ich mich von manchen Dingen – und Personen – so abhängig machen?

Ich bin so froh, dass ich gelernt habe. Unabhängig zu sein und entspannter und gerne allein.

Ich bin mir bewusster darüber, was ich möchte, was ich erwarte, was ich brauche.

Und ich brauche nicht viel. Nur mich und schöne Erlebnisse und positive Gedanken und Kraft und all meine Herzen. Und mein zu Hause. Und das ist kein Ort – das ist so viel mehr. Ich in deinen Armen – das ist wie heimkommen und sein Lieblingsessen vorfinden.

Vorfreude auf alles was kommt – das verspüre ich gerade. Und vielleicht ist das Glück?

Vielleicht ist es voreilig, denn man weiß ja nie. Sollte eigentlich nie zu weit voraus planen, denn Pläne ändern sich, was meistens völlig okay ist. Und so vieles steht noch in den Sternen. Aber sie funkeln.

Im Moment fühlt sich alles so gut an, alles irgendwie richtig. Als hätte ich alles im Griff. Vielleicht ist es auch nur eine Illusion, die von jetzt auf gleich zerstört werden kann, aber – ich fühle mich so angekommen, obwohl ich noch nicht weiß, wo es hingehen soll.

Das ist alles ziemlich schön und kann sein, dass ich es morgen schon wieder ganz anders sehe, aber gerade – ist es einfach ziemlich, ziemlich schön.

Glück ist schwer in Worte zu fassen. Aber man kann es versuchen. Und ich glaube Glück ist, wenn man es schafft, positiv zu denken. Aus allem das Beste zu machen. Und wenn sich alles ein bisschen perfekt anfühlt. Wenn sich alles zusammenfügt und wenn man etwas hat, das nicht zerstört werden soll. Weil es zu schön ist, um wahr zu sein. Weil es mehr als schön ist. Und weil es wahr ist.

 

You may also like

LEAVE A COMMENT

About me

Alina

Alina

21. Bremen. Berlinliebe. Tagebuch. Schreiben. Wasser. Reisen. Meer. Pizza. Uni. Liebe. Chai Latte. Kaffee. Lesen. Gedanken. Fotos. Erinnerungen. Hier und jetzt.

Signature

Follow

Follow
Follow