Mein September – Herbstanfang, Kürbissuppe und erstes Tattoo

Schon wieder ein Monat vorbei. Ich hab mich schon lange vorher auf den September gefreut und finde es immer wieder schade, dass Dinge, auf die man sich so lange im Voraus freut, so unfassbar schnell vorbeigehen.

Noch 3 Monate, dann ist 2018. Es ist so unglaublich, wie schnell das geht.

Vom September habe ich mir dieses Jahr warme Tage und die letzten Sonnenstrahlen des Sommers erhofft, lesen im Garten und abends lange draußen sitzen, nochmal grillen oder schwimmen gehen oder für einen Tag an die Nordsee fahren. Tja, daraus wurde nichts, denn der September war irgendwie schon Herbst pur! Die Tage waren meist grau und verregnet, aber ich hab es geliebt. Ich hab Kürbissuppe gekocht und andere Gerichte mit Kürbis ausprobiert, war gefühlt jeden Tag Kaffee trinken, hab mir mein erstes Tattoo stechen lassen, hab etwas an meinem Zimmer verändert, ganz viel Eis gegessen und einfach meine Semesterferien genossen, nachdem ich im Juli und August mit Hausarbeiten und Arbeit beschäftigt war.

Gehört habe ich…

…ruhigere Musik. Zum Nachdenken, zum Versinken in Melancholie, während es vor dem Fenster stürmt. Einfach so richtig herbstlich. Unter anderem „Photograph“ von Ed Sheeran – ich liebe das Lied. Und „Wannsee“ von den Toten Hosen, hab das Lied zufällig im Radio gehört und finde es so cool! Irgendwie gehört das Lied zum Ende meines Sommers und zum Freuen auf den nächsten.

Gelesen habe ich…

den dritten Teil Calendar Girl. Ich hab diesen Monat leider total wenig gelesen, das will ich im Oktober auf jeden Fall wieder ändern. Öfters vorm Schlafen gehen lesen statt aufs Handy zu gucken und sinnlos die Zeit zu vertreiben.

Serien und Filme

Ich hab angefangen die Serie „Girlboss“ zu schauen und finde sie ganz in Ordnung zum Entspannen, aber hat mich noch nicht richtig gefesselt.

Und weil ich Liam Neeson-Filme so gerne mag, habe ich „Unknown Identity“ geguckt.

Geträumt habe ich…

von 2018! Im Januar geht es für ein Wochenende nach Riga und im Sommer möchte ich endlich mal wieder so einen richtigen Sommerurlaub am Meer machen. Vorfreude ist die schönste Freude und ich freu mich jetzt schon auf kleine Städtetrips und hoffentlich größere Urlaube. 🙂 Trotzdem will ich die letzten drei Monate von 2017 auch noch genießen und nicht nur ans nächste Jahr denken. Es geht nochmal nach Berlin und ich freu mich soo sehr auf die Herbst- und Weihnachtszeit! ♥

collage2

You may also like

3 Kommentare

  • Alissa
    2. Oktober 2017 at 13:45

    Deine Pläne klingen alle sooo schön, aber auch alles, was du im September gemacht hast.. und wie cool ist bitte, dass du jetzt ein Tattoo hast?! 🙂 Was genau ist es für ein Tattoo? 🙂
    Liebe Grüße
    Alissa

    • Alina
      Alina
      12. Oktober 2017 at 12:31

      Die Anfangsbuchstaben der Namen meiner Eltern 🙂
      Liebe Grüße <3

  • Marie
    4. Oktober 2017 at 15:52

    Dann ging es dir ja ähnlich wie mir – ich habe auch gleich angefangen Suppe zu machen und habe mich komplett auf den Herbst umgestellt ???????????? !!
    Liebst, Marie

LEAVE A COMMENT

About me

Alina

Alina

20. Bremen. Berlinliebe. Tagebuch. Schreiben. Wasser. Reisen. Meer. Pizza. Uni. Liebe. Chai Latte. Lesen. Gedanken. Fotos. Erinnerungen. Hier und jetzt.

Signature

Follow

Follow
Follow