Alltag?

Noch ist der 26.12. Während ich diesen Text beginne, ist es 23.59, in einer Minute ist Weihnachten für dieses Jahr wieder vorbei.

Zu allererst hoffe ich, dass ihr alle wunderschöne Festtage mit eurer Familie und eueren Freunden verbringen konntet und die Zeit mit ihnen genossen habt.

Mal wieder waren es drei wunderschöne, besinnliche Tage. Ich habe die Zeit mit meinen Lieblingsmenschen genossen und sehr, sehr viel gegessen. Mein Bauch ist immernoch voll, mein Herz noch immer glücklich. Und auch wenn es natürlich nicht das wichtigste an Weihnachten ist, freue ich mich über die Geschenke, die ich bekommen habe. Ich bin einfach dankbar für so tolle Menschen in meinem Leben, die mich kennen, die mir etwas Persönliches schenken, das vom Herzen kommt. Und ich bin so froh, dass sich alle über meine Geschenke gefreut haben. Ich liebe es Menschen eine Freude zu machen, am liebsten aber an Tagen, an denen es nicht üblich ist, sich Geschenke zu machen. Einfach mal eine Kleinigkeit zwischendurch bedeutet so viel und kann so viel Wertschätzung ausdrücken. Und wenn es nur eine liebe Botschaft auf einem Zettelchen ist – das sind doch die schönsten kleinen großen Dinge, die das Leben besonders machen.

Ich finde, an Weihnachten liegt immer eine gewisse Magie in der Luft. So eine friedliche emotionale Stimmung. Man besinnt sich auf die wichtigen Dinge, regt sich nicht über Kleinigkeiten auf. Obwohl es doch nur ein Feiertag ist, sieht man die Dinge irgendwie anders als an all den anderen Tagen, die das Jahr so zu bieten hat. Dieser Unterschied ist mir besonders dieses Jahr sehr stark aufgefallen. Einerseits macht dies das Fest der Liebe natürlich zu etwas Besonderem, aber andererseits möchte ich mir auch an den anderen Tagen einfach mal eine Scheibe davon abschneiden.

Wieso über so viele Kleinigkeiten aufregen? Wieso Zeit mit unwichtigen Dingen verschwenden, anstatt sie mit den Liebsten zu genießen?

An Weihnachten lasse ich nur schwer schlechte Laune zu, wieso aber nicht an den anderen Tagen auch?

Wir sollten jeden Tag dankbar sein, Zeit mit den besonderen Menschen in unserem Leben verbringen zu dürfen, sollten es jeden Tag schätzen und genießen, sollten über nervige Kleinigkeiten mehr hinwegsehen. Der Alltag kehrt nach den Feiertagen zwar wieder ein, aber er darf nicht dazwischen kommen. Wir müssen uns öfters die Zeit ohne ihn nehmen, öfter morgens aufwachen und aufgeregt denken: heute ist ein besonderer Tag!

Und dann schätzen wir alles an diesem Tag, lassen ihn uns nicht kaputt machen. Und je öfter wir dies tun, desto öfter merken wir vielleicht, dass es so viel schöner ist. Dass der Alltag zwar da sein kann, aber nicht immer stören muss.

IMG_0996

You may also like

LEAVE A COMMENT

About me

Alina

Alina

20. Bremen. Berlinliebe. Tagebuch. Schreiben. Wasser. Reisen. Meer. Pizza. Uni. Liebe. Chai Latte. Lesen. Gedanken. Fotos. Erinnerungen. Hier und jetzt.

Signature

Follow

Follow
Follow