Sie weiß, was sie will?

Sie weiß, was sie will.“ – eine Aussage über mich in einer Zeit, in der ich mir noch nie unsicherer war bezüglich dem, was ich will. Ja, so ein Satz schmeichelt einem. Aber irgendwie verunsichert er auch und wirft Fragen auf.
Wieso ist sich diese Person so sicher zu wissen, dass ich weiß, was ich will, wenn ich mich nicht mal morgens entscheiden kann ob ich mit Ingwertee oder Latte Macchiato in den Tag starte? Muss ich das überhaupt entscheiden? Es geht doch auch beides. Muss ich unbedingt wissen was ich will? Und warum wähle ich so oft den Latte Macchiato, obwohl ich weiß, dass der Ingwertee gesünder wäre?
Wegen des Milchschaums.
Nein. Ich weiß gerade gar nicht was ich will, nicht mal, wenn ich den ganzen Tag darüber nachdenke. Oder eher: gerade, wenn ich den ganzen Tag darüber nachdenke. Gerade dann weiß ich es nicht. Ständig stelle ich mir die gleichen Fragen. Denke an die Vergangenheit, an die Zukunft. Aber wo ist die Gegenwart? Ich will im Hier und Jetzt leben! Das weiß ich. Aber da sind so viele Entscheidungen, die ich treffen muss und treffen möchte.
Wann?
Wohin?
Mit wem?
Wie lange?
Für immer?
Und dann?
Was, wenn…?
Soll ich – oder nicht?
Wie kommt es an?
Ist mir egal wie es ankommt?
Wieso ist es mir oft egal – wieso ist es mir manchmal nicht egal?
Fragen über Fragen über Fragen.
Ich will positiv denken, doch wieso habe ich dann so oft negative Gedanken in meinem Kopf?
Ich will frei sein, doch wieso halte ich mich dann selbst gefangen?
Ich will loslassen, doch wieso nehme ich lieber den Schmerz des Festhaltens in Kauf?
Ich will weiter, doch wieso bleibe ich so oft stehen?
Ich will meine Zeit nutzen, doch wieso verschwende ich sie so oft mit sinnlosen Dingen?
Ich will nichts sehen, das mich runterzieht, doch warum schaue ich es mir dann doch an?
Ich will weg, doch wieso bleibe ich hier?
Ich will hier bleiben, doch wieso bin ich dann ständig weg?
Ich will etwas erreichen und weiß sogar was, doch wieso tue ich dann nichts dafür?
Ich will abschließen, doch wieso behalte ich den Schlüssel?
Wegen des Milchschaums.

Processed with VSCO with acg preset

Vielleicht stimmt es. Vielleicht hatte sie recht und ich weiß wirklich was ich will, denn wenn ich genauer darüber nachdenke, dann merke ich, dass ich es weiß. Dann wird es mir klar, dann habe ich so ein Kribbeln in den Fingern. Ich weiß was ich will. Aber irgendwie gibt es immer hier und da diesen einen kleinen Grund, der mich davon abhält. Einen Grund, der dazu führt, dass ich mich für die andere Variante entscheide. Bei der Entscheidung zwischen Tee und Latte Macchiato ist es der Milchschaum. Bei all den anderen wichtigen Entscheidungen sind es deutlich schwerwiegendere Gründe. 
Vielleicht muss ein wenig Zeit vergehen und alles ergibt sich von selbst. Alles, was ich wirklich vom Herzen will, werde ich irgendwann von allein umsetzen. Und alles, was ich nicht genug will, werde ich vergessen. Man kann nicht alles, was man will, aufeinmal bekommen. Aber man kann ziemlich viel davon gleichzeitig haben. Es kommt mit der Zeit. Es geht mit der Zeit. Wie auch immer es sein soll, es wird.
Da bin ich mir ganz sicher.
Es ist schön zu hören, dass eine Person einen selbst als jemanden sieht, der weiß, was er will. Aber zu wissen was man will – irgendwie ist das auch nicht alles. Irgendwie ist es doch viel schöner, mit der Zeit herauszufinden, was passt, was funktioniert. Wenn man sich in einer  Situation, Zeit oder Phase befindet und sich denkt: ich will, dass es so bleibt.
Das will ich.

Processed with VSCO with acg preset

 

You may also like

2 Kommentare

  • Lena
    12. April 2017 at 21:28

    Wow, was ein gefühlsstarker Blogpost! Ich lese so gerne deine Blogposts, weil ich mich oft in deine Texte hineinversetzen, Beschriebenes nachfühlen kann, wenn ich es auf mich selbst übertrage. Dann fange ich selbst an, zu überlegen, nachzudenken und das mag ich.
    Danke dafür! 🙂

    • Alina
      Alina
      12. April 2017 at 21:38

      Oh das freut mich total!! Vielen vielen Dank :))

LEAVE A COMMENT

About me

Alina

Alina

20. Bremen. Berlinliebe. Tagebuch. Schreiben. Wasser. Reisen. Meer. Pizza. Uni. Liebe. Chai Latte. Lesen. Gedanken. Fotos. Erinnerungen. Hier und jetzt.

Signature

Follow

Follow
Follow