Denim on denim Look

Vor ein paar Tagen lag ich chipsessend im Bett und las nach langer Zeit mal wieder eine Zeitschrift, als mich plötzlich die Lust überkam, modisch wieder viel mehr zu experimentieren und auszuprobieren. Mehr und anders kombinieren, die Vielfätigkeit mancher Kleidungsstücke nutzen und öfters an die Details wie Schmuck oder Taschen zu denken anstatt jeden Tag die gleichen vier Ringe und die gleiche Handtasche zu tragen. Na gut, auf meine Ringe und meine Kette möchte ich auf gar keinen Fall verzichten, weil sie so viel bedeuten, aber dennoch besitze ich ziemlich viele Statementketten und Ohrringe, die in meiner Schublade rumliegen und darauf warten, getragen zu werden. Ich möchte mich in nichts hineinzwängen, nur damit meine Outfits aufgeregter wirken. Wenn ich Lust auf ein stinknormales Basicoutfit ohne Accessoires habe, dann trage ich das, aber wenn ich Lust auf Statementkette, Fransentasche & Co. habe, dann trage ich das eben auch. Eigentlich habe ich sogar sehr häufig Lust darauf, mehr auszuprobieren und abwechslungsreicher zu kombinieren, aber manchmal vergesse ich es dann einfach. Kennt ihr das? Abends überlegt man sich was man am nächsten Tag alles anziehen könnte, welche Ketten, Ohrringe oder Taschen dazu passen und am nächsten Morgen greift man aus Mangel an Zeit und Kreativität dann doch wieder zum „einfachen“ Outfit, für das man nichts herauskramen muss und bei dem man sich zu 100% sicher sein kann, dass es den ganzen Tag „funktioniert“.

DSC_0155KLEIN-horzKLEIN

DSC_0171-horzKLEIN

Wenn ich einige Jahre zurückblicke, dann sehe ich einen schwarz-weißen Pünktchenrock, eine knallgelbe ärmellose Bluse und einen unfassbar grellen neonpinken Rucksack. Jeder der in dieser Zeit zu meinem Leben gehörte kann sich mit Sicherheit noch an diese Phase erinnern, in der ich einfach so viele Kleidungsstücke mit Pünktchen oder in neonpink besaß. Auch wenn ich viele der Dinge jetzt defintiv nicht mehr tragen würde und einige eher Fehlgriffe waren, finde ich es rückblickend cool, so viel ausprobiert zu haben. Klar – mit der Zeit probiert man nicht mehr ganz so viel aus, weil man einfach mehr oder weniger gefunden hat, worin man sich am wohlsten fühlt und was einem am besten steht, aber dennoch habe ich momentan Lust, meine Outfits wieder abwechslungsreicher und vielfältiger zu tragen. Mit verschiedenen Accessoires kann man einige Kleidungsstücke so unterschiedlich tragen und ich denke dafür ist es am allerwichtigsten, dass man ausschließlich Kleidungsstücke kauft/ besitzt, in denen man sich WIRKLICH wohl fühlt und die man nicht nur kauft, weil sie für für einen Schnäppchenpreis im SALE erhältlich sind ( so habe ich es früher oft gemacht weswegen ich wohl auch einige Kleidungsstücke nach einmal Tragen im Schrank habe versauern lassen :-D). Ich sortiere relativ regelmäßig meinen Kleiderschrank aus ( je nachdem, wie viel ich zu dem Zeitpunkt an Kleidung kaufe etc.) und Oberteile, die ich gekauft habe und in denen ich mich im Endeffekt doch nicht wohl fühle, landen sofort auf dem Haufen für die Altkleidersammlung. Zwar denkt man im ersten Moment, dass man dieses oder jenes Oberteil vielleicht doch noch mal irgendwann irgendwie so kombinieren kann, dass man sich selbst darin mag, aber dieser Tag wird höchstwahrscheinlich nie kommen und deswegen ist es besser, direkt Abschied davon zu nehmen und mehr Platz für die Kleidungsstücke zu schaffen, die man täglich tragen könnte. Die meisten Kleidungsstücke von vor drei Jahren habe ich also längst aussortiert: meinen neonpinken Rucksack habe ich nach einmal Tragen bei Kleiderkreisel verkauft und der Pünktchenrock hatte leider einen kaputten Reißverschluss, sonst hätte ich ihn wahrscheinlich behalten, weil ich ihn wirklich wirklich mochte und er mich an eine so schöne Zeit erinnert. Was ebenfalls eine lange Zeit lang auf dem Haufen „aussortiert“ lag? Mein Jeanshemd, das ich ebenfalls vor drei oder vier Jahren gekauft habe. Anfangs habe ich es sehr oft getragen, irgendwann jedoch gar nicht mehr und deswegen hatte es meiner Meinung nach nichts mehr in meinem Kleiderschrank zu suchen. Den Haufen mit meinen aussortierten Kleidungsstücken ging ich dann auch immer mal wieder zwischendurch durch und irgendwie wollte ich das Jeanshemd nie endgültig loswerden, weil ich immer wieder dachte, dass ich es mit Sicherheit nochmal irgendwann tragen möchte, weil es ja eigentlich noch immer cool und schlicht und vor allem sehr vielfältig ist. Tja und der Tag kam und ich kombinierte das Hemd zu einer Jeanshose und Statementkette, Lederjacke und Fransentasche. Ich hatte Lust den „all-denim-Look“ auszuprobieren und zum Glück besaß ich ja noch das passende Jeanshemd dafür. Und: ich habe mich so wohl darin gefühlt und weiß, dass ich es jetzt definitiv wieder öfters tragen werde. Ich finde Jeanshemden sowohl offen als auch geschlossen getragen schön, zu flachen oder hohen Schuhen, mit Schmuck oder ganz ohne. Sie können cool oder schicken wirken, verlieren allerdings nie ihre Lässigkeit. Und auch die Statementkette, die ich zu dem Outfit kombiniert habe, lag seit letztem Sommer ungetragen in meiner Schublade herum. Wieso bloß? Ich finde sie soo schön und gerade jetzt im Sommer passt sie so gut.

catsKLEIN

In der nächsten Zeit werde ich also auf jeden Fall viel mehr mit Schmuck und anderen Accessoires herumexperimentieren und somit vielleicht ganz neue Outfits mit „alten“ Kleidungsstücken schaffen.

DSC_0257KLEIN-horzKLEIN

Wie findet ihr den Denim-on-denim-Look? Besitzt ihr auch Kleidungsstücke oder Accessoires, denen ihr bei euren täglichen Outfits zu wenig Beachtung schenkt, obwohl ihr damit einen ganz neuen Look zaubern könntet?

Falls ja, dann überlegt euch genau jetzt eine neue Kombinationsmöglichkeit mit diesen Kleidungsstücken. Vielleicht tragt ihr morgen mal die bunten Federohrringe statt wie sonst die Perlenohrringe? Oder statt der Lederjacke tragt ihr die Jeansjacke, die schon länger im Schrank hängt und auf Verwendung wartet? Und wie wärs mit bunter Statementkette zum weißen T-shirt?

Ich freue mich schon darauf in der nächsten Zeit anders zu kombinieren und die Dinge neu zu entdecken. 🙂

<3

Ein großes Dankeschön an mein Schwesterherz für die vielen Fotos! <3


Schlagwörter:

You may also like

16 Kommentare

  • Leonie Rahn
    5. Juli 2016 at 12:56

    DIESE KETTE! Die hats mir sowas von angetan!:) Sooo schön:) Liebe Grüße, Leonie von http://eyeofthelion.de

    • Alina
      Alina
      6. Juli 2016 at 18:01

      Danke, ich mag die auch richtig gerne 🙂
      Liebe Grüße

  • Anna
    5. Juli 2016 at 15:23

    Super schönes Outfit! Woher ist denn die Hose? 🙂
    Liebe Grüße
    Anna

    • Alina
      Alina
      6. Juli 2016 at 18:02

      Danke Anna! 🙂
      Die ist schon älter und von Primark 😀

  • Tina
    6. Juli 2016 at 21:00

    Mir gefällt das Outfit total gut und ich finde auch, dass es dir super steht! 🙂 Ich bekomme auch manchmal solche Gedankenstöße:“Ich will mit der Mode herum experimentieren!“ Macht ja auch total Spaß. Zur Zeit bin ich wieder so in der Phase, „weniger ist mehr“. Eine Kette und ein Armband mit einer schlichten Hose und ’nem Oberteil tut’s schon^^ Aber irgendwie habe ich durch deinen Post jetzt total Lust, meinen Style wieder mehr aufzupeppen! Danke 🙂
    Liebe Grüße,
    Tina von http://www.freckledrebell.de <3

    • Alina
      Alina
      12. Juli 2016 at 0:55

      Bei mir ist es auch immer phasenweise 🙂 Basiclooks sind immer so entspannt und sehen trotzdem gut aus 🙂
      Freut mich aber, dass ich dich ein bisschen anstecken konnte 😀
      Liebe Grüße <3

  • S.Mirli
    7. Juli 2016 at 11:24

    Du wunderhübsche Maus, ich mag den Look total gerne. Ich habe auch immer so Phasen, wo ich einfach keine Lust habe mir viel zu überlegen und einfach zur „Uniform“ greife und dann habe ich wieder so Zeiten, meist inspiriert durch Zeitschriften oder Streetlooks, in denen es mich aus so im Finger juckt und ich mal was ganz Anderes und Neues ausprobiere und das macht dann auch wieder Spaß und das soll Mode ja auch, einfach Freude bereiten und kein zu großer Zwang sein. Einfach eine Möglichkeit, sich und seinen Stimmung auszudrücken. Ich trage übrigens auch so gerne Jeanshemden mit bunten Statementketten, das schaut sooo fantastisch aus an dir und gerne viel viel mehr liebe Alina, bin schon seeeehr gespannt. Ich wünsche dir noch einen wunderschönen kleinen Freitag, allllles Liebe, x S.Mirli (http://www.mirlime.com)

    • Alina
      Alina
      12. Juli 2016 at 0:53

      Vieeelen Dank liebe Mirli! <3
      Ich sehe das genau so - Mode soll einfach Freude bereiten und Spaß machen 🙂
      Es werden mit Sicherheit noch viele Outfits folgen 🙂
      Liebe Grüße <3

  • Alissa
    9. Juli 2016 at 19:35

    Wie cool, dass dich die Zeitschrift dazu inspirieren konnte, wieder mal etwas anderes auszuprobieren 🙂 Der Look sieht wirklich super aus, vor allem mag ich, dass du die Schuhe dazu kombiniert hast!
    Ich finde es total cool, dass du dich „früher“ so ausprobiert hast. Sehr mutig war in diesem Bereich für zwar nicht, aber natürlich gibt es auch hunderte Outfits, die ich heute nie mehr so tragen würde. Es ist doch echt interessant, wie der eigene Stil sich verändert über die Jahre.. 🙂
    Ich hoffe du hast ein wundervolles Wochenende! <3
    Alissa
    http://www.alissaloves.de

    • Alina
      Alina
      12. Juli 2016 at 0:51

      Danke Alissa 🙂
      Ich finde es auch so interessant, wie sehr sich der eigene Stil ständig verändert. Ich frag mich immer, ob das je aufhört, aber irgendwie ist es ja auch was schönes 🙂
      Liebe Grüße <3

  • flowery
    9. Juli 2016 at 23:20

    Dein Denim on Denim Look gefällt mir super gut. wirklich gelungen.

    Liebe Grüsse

    Flowery

    http://www.beautynature.ch

    • Alina
      Alina
      12. Juli 2016 at 0:50

      Dankeschön! 🙂

  • Mandy
    16. Juli 2016 at 19:28

    Ein sehr schöner Look 🙂 und hübsch bist du! Ich habe tatsächlich auch so einige Teile die schon ne Zeit lang in meinem Schrank hängen und ich nie trage. =/ schade eigentlich… manche sehen schon sehr hübsch aus.
    liebste Grüße, Mandy von finding Flow

    • Alina
      Alina
      17. Juli 2016 at 12:21

      Vieelen Dank :-)) Liebe Grüße

  • Dani
    20. Juli 2016 at 15:42

    Super Beirag Liebes.
    Ich liebe Denim und finde es richtig schön, wie du den Look kombinierst.
    Viele liebe Grüße,

    Dani
    http://www.daninanaa.com

    • Alina
      Alina
      22. Juli 2016 at 22:43

      Oh vieelen Dank! 🙂 Liebe Grüße <3

LEAVE A COMMENT

About me

Alina

Alina

20. Bremen. Berlinliebe. Tagebuch. Schreiben. Wasser. Reisen. Meer. Pizza. Uni. Liebe. Chai Latte. Lesen. Gedanken. Fotos. Erinnerungen. Hier und jetzt.

Signature

Follow

Follow
Follow