Browsing category: Happiness

Das hier ist eine Liebeserklärung – an das Leben

Wir haben immer alles. Alles was nötig ist und doch wollen wir immer mehr. Geben uns irgendwie nie zufrieden, sehen zwischen dem großen Ganzen die wunderbaren Kleinigkeiten nicht und setzen uns unsere Ziele so hoch, dass wir sie gar nicht erreichen können. Wollen wir das überhaupt? Mögen wir es zu scheitern, benötigen wir dieses ganze Drama, weil wir Angst haben, dass wir sonst nichts fühlen? Denn ohne Drama - was bleibt da noch? Glück? Das übersehen wir ständig. Aber sind wir deswegen unglücklich? Ich würde mich nie als

Continue reading

Es gibt nichts schöneres

Es gibt nichts schöneres. Es gibt nichts schöneres, als von dir gekitzelt zu werden und vor lauter Lachen keine Luft mehr zu bekommen. Es gibt nichts schöneres, als morgens - ganz egal wie früh - langsam in deinen Armen aufzuwachen und deinen Herzschlag zu hören. Es gibt nichts schöneres, als früh morgens vor die Tür zu gehen und die ersten Sonnenstrahlen des Tages auf der Haut zu spüren. Es gibt nichts schöneres, als gute Gespräche zu führen und neue Charaktere in sein Leben zu lassen. Es gibt nichts schöneres, als

Continue reading

In unserer besten Zeit – da waren wir immer zu zweit #73

Ich wache auf. Die warmen Sonnenstrahlen fallen mir ins Gesicht und ich öffne die Augen - da liegst du. Und schläfst. So wie immer, wenn ich aufwache. Und wie immer bleibe ich erst einmal liegen, schaue dich an und kuschel mich vorsichtig - damit du nicht aufwachst - an dich ran. Standardikeagitterbett hält uns gefangen Das Feuer braucht Niemand sehen nur den Schein an der Wand Da waren Zweifel. Immer. Und je mehr ich gemerkt habe, dass sie sich nicht bestätigen, desto mehr habe ich nach Fehlern gesucht. Irgendwo muss doch ein

Continue reading

Inzwischen kann ich anhalten und aussteigen

Ich liebe es, an den ersten sonnigen Tagen des Jahres am späten Nachmittag durch die Straßen zu laufen und den Geruch vom Frühling und vom Grillen einzuatmen. Plötzlich kann man wieder im T-shirt draußen sitzen, plötzlich sterben die Finger nicht mehr ab wenn man mal 5 Minuten länger auf den Bus warten muss. Irgendwie... kommt mir das Leben doch immer etwas schwereloser vor, wenn es wieder wärmer wird. Man muss nicht mehr diese dicke Winterjacke und den Schal mit sich herumschleppen und endlich kann man sich wieder auf eine

Continue reading

About me

Alina

Alina

20. Bremen. Berlinliebe. Tagebuch. Schreiben. Wasser. Reisen. Meer. Pizza. Uni. Liebe. Chai Latte. Lesen. Gedanken. Fotos. Erinnerungen. Hier und jetzt.

Signature

Follow

Follow
Follow